Jana Betscher

Seit Juli 1990 Geschäftsführerin/ Herausgeberin DRESDNER Kulturmagazin
DRESDNER Kulturmagazin, Monatszeitschrift mit einer Auflage von 36.000
Exemplaren. Sie bildet nahezu vollständig das gesamte kulturelle Leben in Dresden ab – von der Premiere in der Semperoper bis zum Punkkonzert im Conni e.V.

Mai 2013 bis Mai 2016 Centermanagerin SchillerGalerie Dresden
Die SchillerGalerie Dresden ist ein typisches Stadtteilcenter.
Zuständigkeit neben klassischen Centerverwaltung: Marketing, öffentliche Kommunikation und Werbung.
Beteiligt an Strukturanalyse / Neupositionierung des Einkaufscenters. In diesem Zusammenhang von mir initiierten und organisierten Ausstellungen mit Manfred Wagner und Thomas Reichstein. Und: „Unser Schönes Blasewitz — Eine architekturkritische Ortsbegehung“

Engagement und Netzwerkarbeit:
seit 2014 Initiatorin und Sprecherin des Netzwerk Kultur Dresden, dem Zusammenschluss der institutionell geförderten Kultureinrichtungen Dresdens (www.netzwerk-kulturdresden.de) // 59 Gründungsmitglieder, 750 unterstützende Institutionen und Personenseit 2011 Initiatorin/ Gründungsmitglied des Branchenverbandes für die Kultur- und Kreativwirtschaft “Wir gestalten Dresden”; (s.a. www.wir-gestalten-dresden.de). Aufsichtsrätin “Pressemarkt”
seit 2010 Initiatorin und Sprecherin der IG Kraftwerk Mitte, eines Zusammenschlusses von rund 73 Firmen der Kreativwirtschaft, die auf dem Gelände des Heizkraftwerkes Mitte im Kontext der dortigen Theateransiedlungen einen neuen wirtschaftlichen und kulturellen Nucleus schaffen wollen. (s.a. www.ig-kraftwerk-mitte.de)
seit 2008 Tätigkeit als ehrenamtliche Richterin am Landgericht Dresden,
Kammer für Handelsfragen (auf Vorschlag der IHK Dresden)
seit 1999 stellvertretende Vorstandsvorsitzende des Kulturvereins/ sozio-kulturellen Zentrums/ Mehrgenerationenhaus “riesa efau” in Dresden-Friedrichstadt. Aufgrund dieses Engagements regelmäßige Kontakte in die Stadtverwaltung Dresden auf Amtsleiter- und Bürgermeisterebene, hauptsächlich in den Bereichen Stadtplanung, Kulturverwaltung und Wirtschaftsförderung.
Ebenfalls regelmäßige Kontakt mit Vertretern des Stadtrates aller Fraktionen, Vertretern der städtischen Institutionen Stesad (Immobilienentwicklung), der Drewag (Energieversorger) und der DMG (Dresden Marketing Gesellschaft)

Berufliche Bildung/ Studium/ Schulbildung:
1990 Gründung der MedienVerlags GmbH Dresden/ der Zeitschrift DRESDNER Kulturmagazin – bis 1999 Chefredakteurin
1989-90 Redakteurin (Ressort: Politik) beim Stadtmagazin “Plärrer”, Nürnberg
1985-89 Studium der Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, wirtschaftswissenschaftliche Richtung. Prüfungsfächer: Volkswirtschaftslehre, allgemeine Soziologie,
spezielle Soziologie: Kommunikationswissenschaften; Sozialpolitik;
Rechtswissenschaften, Schwerpunkt: Arbeitsrecht, Handelsrecht
Abschluss: “Diplom-Sozialwirtin univ.”(Prädikatsexamen)
1982-84 Studium der Sozialpädagogik an der Georg-Simon-Ohm-Fachhochschule Nürnberg: Abschluss: Vordiplom/ fachgebundene Hochschulreife
1981-82 Aufenthalt in Jerusalem/ Israel zur Absolvierung eines sozialen Jahres im St. Charles Jerusalem/ Kloster der Borromäerinnen/ Schule für arabische Mädchen.
1979-81 Staatliche Fachoberschule Ansbach, Bayern.
Abschluss: Allgemeine Fachhochschulreife
1978-79 Berufsschule Dinkelsbühl: Tischlerlehre
1974-78 Oskar-von-Miller-Realschule Rothenburg/ Tbr. Abschluss: Mittlere Reife
1968-74 Grund- und Hauptschule Neusitz